Kenntnisnachweis: DMFV startet Online-Tool

//Kenntnisnachweis: DMFV startet Online-Tool
  • Modellflieger

Kenntnisnachweis: DMFV startet Online-Tool

Der DMFV startete genauso wie der DAEC ein Online Tool zum Erwerb des Kenntnisnachweis für Modellflieger. Aber Vorsicht! Viele lassen sich von den Begriffen verwirren. Der Kenntnisnachweis für gewerbliche Piloten ist mit der Einweisung der Modellflugverbänden nicht vergleichbar.

Kenntnisnachweis ist nicht gleich Kenntnisnachweis

Entsprechend des §21a LuftVO muss seit 2017 eine Prüfung zum Kenntnisnachweis abgelegt werden. Ab 1.10.2017 müssen Steuerer von Drohnen mit einem Abfluggewicht über 2kg einen Kenntnisnachweis vor Ort dabei haben und auf Verlangen vorzeigen. Außerdem verlangen Luftfahrtaufsichtsbehörden für Erlaubnisanträge und Sondergenehmigungen immer mehr den Kenntnisnachweis unabhängig vom Gewicht der Drohne.

Informationen zu den Regeln und dem Ablauf der Prüfung gibt es bei https://copterview.eu/drohnenfuehrerschein/

Modellflieger vs. unbemanntes Fluggerät

Das Zünglein an der Waage ist die Nutzung des Fluggeräts: Wer daran denkt, mit seinem Fluggerät Daten gewerblich tätig zu werden oder Bilder auf Facebook stellen möchte, handelt nicht ausschließlich im Sinne des Sports und der Freizeitgestaltung. Steuerer sollten sich unbedingt erkundigen und seinen Fall beschreiben. Denn wer ab Oktober keinen entsprechenden Kenntnisnachweis vorweisen kann oder den Halter auf seinem Luftfahrzeug nicht feuerfest angibt handelt strafbar und kann mit einer Ordnungsstrafe belegt werden.

Mehr dazu auch unter https://copterview.eu/kenntnisnachweis-fuer-drohnen-piloten-wird-verlangt/

 

Von | 2017-10-12T09:35:11+00:00 September 13th, 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar